ADR 2021       UN-Suche
80
2698


UN 2698 TETRAHYDROPHTHALSÄURE-ANHYDRIDE
mit mehr als 0,05 % Maleinsäureanhydrid
Klasse 8 / Verpackungsgruppe III/ Code: C4
Gefahrzettel 8 / Gefahrennummer: 80
Beförderungspapier:
UN 2698 TETRAHYDROPHTHALSÄURE-ANHYDRIDE, 8, VG III, (E)
Tunnelcode: (E) Durchfahrt verboten durch Tunnel der Kategorie E.
Sondervorschrift(en) 169:
169 siehe Sondervorschrift 169
begrenzte Mengen: max. 5 kg je Innenverpackung
freigestellte Mengen: E1 (30 g bzw. 30 ml je Innenverpackung und 1.000 g bzw. 1.000 ml je Außenverpackung) // De minimis: 1 ml bzw. 1 g je Innenverpackung und 100 ml bzw. 100 g je Außenverpackung
Beförderungskategorie: 3 (freigestellte Menge max. 1000 kg)
(Multiplikator 1)
Verpackung: P002 / IBC08 / LP02 / R001 (Sondervorschrift(en): PP14 B3 )
Zusammenpacken: MP10
lose Schüttung: VC1 Die Beförderung in loser Schüttung in bedeckten Fahrzeugen, in bedeckten Containern oder in bedeckten Schüttgut-Containern ist zugelassen.
VC2 Die Beförderung in loser Schüttung in gedeckten Fahrzeugen, in geschlossenen Containern oder in geschlossenen Schüttgut-Containern ist zugelassen.
AP7 Die Beförderung in loser Schüttung darf nur als geschlossene Ladung durchgeführt werden.
Ausnahme 20 (GGAV): nicht möglich
ortsbew. Tanks: T1 (Sondervorschrift(en): TP33 )
ADR-Tanks: SGAV L4BN
Fahrzeug: AT
Umweltgefährdende Eigenschaften: Einstufung gemäß EU-VO 1272/2008: H412, demzufolge nicht kennzeichnungspflichig (siehe Hinweis)

Folgende Informationen entstammen aus Spalte 15-17 des IMDG-Codes
Eigenschaften: Weißes kristallines Pulver.
Verhalten mit Wasser: Reagiert mit Wasser unter Wärmeentwicklung und Bildung von Tetrahydrophthalsäure.
Verhalten bei Temperaturänderung: Entwickelt bei Erwärmung saure Dämpfe, die Reizwirkung auf Haut, Augen und Schleimhäute haben.
Gesundheit: Verursacht Verätzungen der Haut, der Augen und der Schleimhäute.
EmS: F-A S-B
Trenngruppe: SGG1Säuren
Trennvorschrift: SG36Getrennt von SGG18 - Alkalien stauen
SG49Getrennt SGG6 - Cyaniden stauen