Unterabschnitt 4.1.4.2
Anweisungen für die Verwendung von Großpackmitteln (IBC)

Verpackungsanweisung IBC08

Folgende Großpackmittel (IBC) sind zugelassen, wenn die allgemeinen Vorschriften der Abschnitte 4.1.1, 4.1.2 und 4.1.3 erfüllt sind:

  1. metallene IBC (11A, 11B, 11N, 21A, 21N, 31A, 31B und 31N);
  2. starre Kunststoff-IBC (11H1, 11H2, 21H1, 21H2, 31H1 und 31H2);
  3. Kombinations-IBC (11HZ1, 11HZ2, 21HZ1, 21HZ2 und 31HZ1)
  4. IBC aus Pappe (11G)
  5. IBC aus Holz (11C, 11D und 11F)
  6. Flexible IBC (13H1, 13H2, 13H3, 13H4, 13H5, 13L1, 13L2, 13L3, 13M1 und 13M2)

Zusätzlihe Vorschriften
Wenn sich der feste Stoff während der Beförderung verflüssigen kann, siehe Unterabschnitt 4.1.3.4

Sondervorschriften für die Verpackung

siehe B3 (für flexible IBC)
siehe B4 (für flexible IBC, für IBC aus Pappe oder Holz)
siehe B6 (für UN 1363, 1364, 1365, 1386, 1408, 1841, 2211, 2217, 2793, 3314)
siehe B13 (für UN 1748, 2208, 2880, 3485, 3486, 3487)

RID- und ADR-spezifische Sondervorschrift für die Verpackung

siehe BB3 (für UN 3509)